referenzen

Sanierung/Ausbau Klausenstrasse Pfaffenrank

Die Klausenstrasse zwischen Altdorf (UR) und Linthal (GL) wurde Ende des vorletzten Jahrhunderts für den Postkutschen- und Pferdewagenverkehr gebaut und genügt den heutigen Nutzungsansprüchen nicht mehr. Ab den 80-er Jahren wurde die Klausenstrasse in einzelnen Abschnitten ausgebaut. Der Abschnitt Schmittenkehre bis Pfaffenrank entspricht noch weitgehend dem ursprünglichen Zustand und wird jetzt unter der Bauherrschaft des Kantons Glarus saniert und ausgebaut. Das Projekt erstreckt sich über ca. 420 m und sieht einen Ausbau der Strasse auf 6 m Breite vor.

Die Ingenieurgemeinschaft tbf-marti AG und P. Meier & Partner AG projektierten dabei auch den Pfaffenrank mit zusätzlichen talseitigen Pfeilern auf Fundamenten mit Mikropfählen und Verankerung zur Bergseite. Durch die Optimierung der Profildurchbildung auf der Grundlage einer helikoptergestützten Erfassung von Geodaten (Helimap System ®, www.uwrag.ch) konnten die Baukosten gegenüber der Kostenschätzung aus dem Vorprojekt um 50% auf derzeit ca. 4 Mio. Franken reduziert werden.